Ebmmj's Blog

geht net, gibts net

mein Kater 26. April 2012

Filed under: Blumen der Hoffnung — ebmmj @ 3:05 pm

ich dachte immer er liebt Wolle, aber nein, gestern hat er mich eines besseren belehrt.  Gestern beim Zuschneiden neuer Stöffchen für meine Blumen, sagte mein Männle zu mir; guck mal wo dein Katerchen sitzt!

     

und war es früher normal für mich, dass wenn ich mir die Stricknadeln nehme, das mein Katerchen auf meinen Beinen liegt.

Heut in der Früh, zuerst werd ich böse angeschaut, denn ich habe an meinen Blumen gearbeitet, dann besteigt er mich und setzt sich auf meine Beine, während ich noch stichle und macht es sich bequem

  Das ganze sieht dann so aus!!!!! Das gestreifte im Vordergrund bin ich, smile

ja und das sind die neuzugeschnittenen Stöffchen für meine Blumen

Ich habe mir was überlegt.  Dieser Quilt hat nicht nur einen Namen, sondern auch eine Geschichte und die möchte ich gerne hier schreiben. Wer es nicht lesen möchte, sollte einfach nicht mehr weiterlesen, zwinker. Und… ich möchte „kein“ Mitleid erhaschen

Die Geschichte dazu, wird sicher nicht in Erzählform sein, nein, sondern, so wie mir die Gedanken beim Sticheln so durch den Kopf gehen.

So wie heute.

Einfach so musste ich daran denken, wie es damals für meine Kinder gewesen sein musste, als mitten in der Nacht, sie aufgeweckt wurden durch Stimmen fremder Menschen und dem Licht, das die Rettung machte. Meine beiden grossen Kinder, damals 12 und 13 Jahre, waren durch den Lärm munter geworden und kamen mir gleich entgegen.  Ich war unendlich froh, das meine jüngste, damals 8, es nciht mitbekam. So dachte ich , aber ich wurde nach Jahren eines besseren belehrt. Sie hats mitbekommen und es war für sie so schrecklich, dass sie noch heute daran zurück denkt und weint.         Wärend ich so daran dachte, kamen mir die Tränen……

Advertisements
 

One Response to “mein Kater”

  1. Silvia Says:

    Hallo Trixi, na da bist du wieder fleißig, alle Achtung.
    Ja, die Geschichte aufschreiben, ist auch eine Form der Bewältigung.
    Das tut dir sicher gut. Als Mutter hast du sicher immer Stärke zeigen müssen, und dadurch vieles verdrängt. Dass du nun bereit bist, dich diesem Thema zu stellen, zeigt schon allein die Tatsache, dass du dieses Quiltprojekt wieder aufgenommen hast.
    Und wer es nicht lesen will, soll einfach wegklicken.
    Scheint, die Zeit ist nun für dich reif geworden! Du wirst sehen, dass dann vielleicht einiges leichter zu tragen sein wird!
    Ich drück dich und schönes Wochenende
    Silvia


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s