Ebmmj's Blog

geht net, gibts net

fertig 27. April 2011

Filed under: Uncategorized — ebmmj @ 8:25 am

sind auch die Burzeltagssocken für meinen Sohn geworden, der am 30.4 20jahre alt wird.

gestrickt aus Spinning Martha Wolle, es ist die Forelle (die Farben sind eigentlich etwas dünkler als auf dem Foto) Und da er auf grossen Fuß lebt sind sie Größe 45

Weiter, sind auch diese hier fertig

wieder Spinning Martha Wolle, diesesmal die Artischoke. Schuhgrösse 39

Hab ich schon erwähnt das ich ihre Wolle liebe!?!?!?

Advertisements
 

für was???

Filed under: Uncategorized — ebmmj @ 8:19 am

Gestern sind wir wieder ins Spital gefahren, denn eigentlich sollte die Tamponade erneuert werden. Nichts wurde gemacht, ausser das unser Sitzfleisch in mitleidenschaft gezogen wurde.

Darum müssen wir Freitag wieder ins Spital fahren, dann wird die Tamponade erneuert und hoffentlich haben die dann den Befund schon. Denn erst wenn dann wird der Therapieplan festgelegt, soll heißen, das wir dann wissen wann zugenäht wird. Den Beckenknochen lassen wir erst nach London einsetzten, vorher sicher nciht.

Auf der Heimfahrt wollten wir nur beim Body Shop in der SCS vorbei schauen, aber wie das so ist, wenn Mädels „shoppen“ sie hüpfen auch noch in andere Geschäfte, grins

Peek & Cloppenburg war schuld, ja wohl ja. Nicht ich, nein niemals. Die hatten, betonung auf „hatten“ eine wunderschöne, grosse, braune, weiche, aus Leder eine  irre tolle Tasche, die zu mir sagte, nimm mich, nimm mich. Natürlich konnte ich zuerst den charme dieser feinen Tasche wiederstehen, aber es zog mich immer wieder zu ihr hin. Na und wie das so ist, erlag ich ihr und sie darf jetzt jeden Tag mit mir alles teilen, was Frau so mit sich trägt.

Natürlich hatte das gleich problem meine Tina, da war es eine türkis farbene Jacke

 

Frohe Ostern 24. April 2011

Filed under: Uncategorized — ebmmj @ 7:54 am

ich wünsche allen ein wunderschönes Osterfest.

Ich habs, mein Tinchen ist zu Hause und das macht mich glücklich. Die OP verlief gut, leider konnten sie den zweiten Zahn nicht erhalten, da dort auch kein Knochen mehr war. Es wurden drei Proben eingeschickt, deren Befund erfahren wir erst in 7-10 Tagen. Sie hat ne mega dicke Backe, schmerzen im Auge, aber das hat man uns gesagt, das dies kommen kann. Ich habe ihr Kühlpags besorgt, sowie Babybrei (den wollte sie unbedingt haben), essen geht halt net gut, da sie den Mund nicht so weit öffnen kann und kauen schon gar net.

Dienstag müssen wir wieder ins Spital da wird die Tamponade entfernt und eine neue kommt rein. Wenn es abgeheilt ist, wird das Loch (also da wo die zwei Zähne waren) zugenäht und in drei bis vier Monaten wird ein Stück vom Beckenknochen entfernt und in die Kieferhöhle operiert, und wenn das alles verheilt ist, werden ihr Implantate gesetzt damit sie wieder Zähne hat

Auf alle Fälle geniesen wir das Osterfest, mein Männle war so lieb und hat für unsere Kids Osterhasen besorgt, die werden noch im Garten versteckt, wie jedes Jahr.

Ich kann gar nicht beschreiben wie froh ich bin, dass alles bis jetzt gut ging

 

neues 21. April 2011

Filed under: Uncategorized — ebmmj @ 5:51 pm

heute waren wir um halb 8 in der Früh im Spital, also in der Kieferchirurgie. Dort mussten wir zwar einige Zeit warten, aber es hat sich gelohnt. Denn die beiden Ärzte haben uns zuerst zugehört und sich dann die Bilder (CT sowie das Röngten) angeschaut und mit uns beiden darüber gesprochen. Nach fast einer halben Stunde sagte der ältere der beiden zu uns, dass er noch die Chefin zu rate ziehen möchte. Wow, dachte ich. Ich habe schon lange keine so netten Ärzte mehr gesehen! Sie meinten wir können noch auf einen Cafe gehen, denn sie operiert gerade. Machten wir auch.

Wieder in der Ambulanz haben wir dann mit ihr über alles gesprochen, sie sagte das es wirklich dringend sei, das zu operieren. Schwups hatten wir gleich ein Bett, sowie gleich morgen in der Früh den Termin für die OP.

Es wurde uns der Eingriff erklärt, echt schlimm wie sie das machen. Sie sagten es werde unter der LIppe der Kiefer aufgeschnitten, wir beide dachten gleichzeitig, oh mein Gott. Die schneiden die Lippe auf!! Nein eh nicht, sondern drunter. Sie wissen noch nicht was sie dort im Kiefer finden werden, je nach dem was dort ist, kann es sein, das mehrere Zähne gezogen werden müssen, sowie kann es sein das sie noch weitere Operationen durchführen müssen.  Und das alles wird in Narkose gemacht, nicht wie im AKH. Alleine der Gedanke daran lässt mich schaudern, wie unmenschlich die dort sind, solch einen Eingriff nur mit einer Spritze zu betäuben. Ich bin total erleichtert, endlich Ärzte gefunden zu haben, die sie als Mensch behandeln, den die Ärzte dort sind wirklich sehr, sehr nett und gehen auf einen ein. Dabei musste ich sogar weinen, sodas der Arzt zu mir sagte, ich solle mich hin setzen, nicht das ich umkippe, aber ich war echt nur erleichtert und froh

Ich bin bis halb 4 geblieben, danach musste ich in die Firma zurück, aber ungern, denn meine gedanken drehen sich nur um mein Tinchen. Je nach dem wie es ausgeht, bekomm ich sie morgen Nachmittag wieder mit oder Samstag am Vormittag.

 

was macht man 20. April 2011

Filed under: Uncategorized — ebmmj @ 11:30 am

wenn man mit seiner weisheit am Ende ist?

Die Freundin dir wegen einer kleinigkeit die Freundschaft kündigt und du in so einer Situation unbedingt diese Schulter zum Ausheulen brauchen würdest???

Guter Rat wäre echt nicht schlecht.

Die Gechichte mit meinem Tinchen geht in die zweite Runde, soll heissen wir gehen morgen in ein anderes Spital und hoffen das dort die Kieferknochennekrose in Narkose gemacht wird. Gestern habe ich nämlich versucht mit dem Arzt im AKH zu sprechen, aber er ist auf Urlaub bis nächste Woche. Also habe ich mit einem anderen Arzt darüber gesprochen ob es nciht doch möglich sei, diesen gar nicht leichten Eingriff doch in Narkose zu machen. Ehrlich…. so ne dumme Pute hab ich schon lange nicht mehr an der Strippe gehabt.

Ich musste mir anhören, ich solle doch vertrauen haben. Ich meinte nur; zu wehn wenn ich dort doch niemanden kenne. Dann sie wieder; wer hat Angst? sie oder ihre Tochter? Darauf ich wieder; äh was hat vertrauen mit Angst zu tun??????? Kopfschüttel. Dann weiter sie wieder; diese Angst gehört therapiert! Ich wieder, äh das ist keine Blompe die gemacht wird, sondern ein schwerer eingriff!!! Darauf hin habe ich das gespräch nett und höfflich abgebrochen.

Darum fahren wir morgen ins SMZ Ost in die Kieferchirurgie und werden dort vorstellig.  Für diese Ambulanz brauchten wir eine Überweisung, daher musste ich wieder zur Zahnärztin fahren, mit ihr habe ich auch ein Gespräch geführt. Und ich wollte auch wissen warum im AKH keine Narkose gemacht wird. Ganz einfach; weil sie nur ein gewisses Kontingent dafür übrig haben.   MIr standen die Tränen in den Augen, denn ich kann es nicht verstehen. Die Ärztin aber auch nicht. Weiters fragte ich sie, was sie denkt wovon solch eine Zerstörung kommt? Sie denkt nicht, das dies von einer Wurzelbehandlung verursacht wurde. Also denkt sie leider auch, das es sich um einen Tumor oder was ähnliches handeln kann. Nun hoffe ich so sehr das morgen alles gut gehen wird, denn noch länger sollten wir nicht warten, denn jeder Tag zerstört mehr von ihrem Kiefer

Da ich auch keinen Kopf für was anderes habe, hab ich nicht einmal noch Osterhasen für meine Kinder besorgt, geschweige für meinen Sohn ein Burzeltagsgeschenk.

 

wenn ich 19. April 2011

Filed under: Uncategorized — ebmmj @ 8:10 am

daran denke, das in diesem Auto mein Tinchen hätte sitzen können, wird mir ganz anders.

das ist nämlich das Auto von ihrer Freundin, die bei diesen schrecklichen Unfall ums Leben kam. Fast zeitgleich mit Tinchens Anruf, das wir sie abholen müssen.

Ihren letzten Weg hat Sami am Donnerstag, das werden die schrecklichsten Stunden für ihre Eltern sowie ihrer Schwester

Tina muss jeden Tag an der Stelle vorbei fahren wo ihre Freundin den Tot fand.

 

kleiner Bericht 16. April 2011

Filed under: Uncategorized — ebmmj @ 6:46 am

Hab ich doch glatt vergessen zu berichten, dass mein Sohn bei der Landesmeisterschaft in Belgien die Gold Medailie gewonnen hat. Ich bin mächtig stolz auf ihn.

Meine jüngste ist gestern mit ihrer Konfigruppe übers Wochenende weg gefahren. Da der Ort im Gebirge ist, hoffe ich sehr das es nicht all zu kalt ist.

Gestern bin ich noch in unser Wollgeschäft gefahren, da ich mir Trösterchen Wolle kaufen wollte. Aber wie immer, was neues hab ich leider nicht dort gesehen, dafür in der Restekiste, da wurde ich fündig. 3 naturfarbene Knäule Räumawolle gingen mit, damit werde ich mir eine Stola stricken. Wir beide, also die Dame aus dem Wollgechäft und ich, kennen uns schon sehr lange, beim Rausgehen fragte sie mich was es neues gibt. Na ja wenn sie so fragt dachte ich, dann erzählste halt mal das von Tinchen. An ihren AUgen sah ich dann aber, das es ihr unangenehm war. Daher meinte ich, gell das wollte sie nicht hören. Sie nur, nein so was nicht.

Diese Nacht war für uns nicht so toll, denn um halb 3 in der Früh kam mein Sohn zu uns ins Schlafzimmer, ich solle ans Telefon. Tinchen war drann. (Sie wollte sich einen schönen Abend mit ihren Freunden machen und eigentlich bei ihnen übernachten, da sie etwas trinken wollten).

Am Telefon war sie ganz weinerlich und sagte mir, das ich sie abholen soll, da sie Blut spuckt. Na meine Panik war net schlecht. Da ich aber leider Nachtblind bin, sind meine Männer sie holen gefahren. Mein Sohn sagte zu mir; Mama du kannst wieder schlafen gehen, echt süß von ihm. Als sie dann zu Hause waren, gleich zu Tinchen und schauen was los ist. Gott sei Dank hat sie kein Blut mehr gespuckt, aber sie war total panisch. Daher legte ich mich zu ihr ins Bett, aber an schlafen war nicht zu denken. Aber irgendwann bin ich dann doch eingeschlafen, aber aufgewacht mit einem Brummschädel, als hätte ich getrunken. Hab ich aber nicht, ehrlich!!!!!!!!!

Mal sehen was heute so passiert!