Ebmmj's Blog

geht net, gibts net

Bodensee 2011 21. März 2011

Filed under: Uncategorized — ebmmj @ 1:51 pm

Wie immer war es ein schönes Treffen.

Morgens um drei in der Früh aufstehen ist halt net so toll, aber es hat geklappt wir haben unseren Flug bekommen, sind pünklich nach Innsbruck abgeflogen. Dort angekommen haben wir die Autovermittung aufgesucht und ich durfte zum ersten mal in meinem Leben einen Mercedes fahren. Ist zwar nur ein halbes Auto gewessen (da A-Klasse) aber ich muss sagen er fährt sich toll. Kleinigkeit am Rande, wänst die auskennst mit dem Innenlebe ist alles ok. Die Fahrt nach Dettingen führte uns zuerst nach Imst zu Rita, wir haben uns dort getroffen und geplaudert und gefrühstückt. Meine kleine fühlte sich da schon net sehr wohl, aber das kommt dann noch ausführlicher.

Dann ging die Fahrt weiter durch, zuerst durch den Arlbergtunnel (mensch ist der grauslich) dann weiter in die Schweiz. Leider haben wir bei der hinfahrt net so viel von der schönen Umgebung gesehen, da es nur regnete, aber was solls.

Endlich in Dettingen angekommen, legten wir uns gleich mal ins Bett, da wir schon Hundemüde waren.

Später kam dann auch Marion zu uns,  wir gingen später gemeinsam was essen und natürlich wurde da auch schon getratscht.

Freitags beim Frühstück beschloss ich dann das ich mit meiner kleinen zum Arzt gehe, da sie sich sehr warm anfühlte und sie starke Ohrenschmerzen hatte, das Personal vom Hotel war so lieb und vereinbarte mir einen Termin bei einem Arzt. Der stellte dann eine Grippe mit Mittelohrentzündung auf beiden Ohrwascherln fest. Verschrieb ihr gleich drei Medis, eines davon Antibiotika. In der Apotheke musste ich feststellen das die Deutschen für ihre Kinder keine Rezeptgebühr zahlen, welch tolles System, leider net bei uns. Schnuff

Es ging ihr dann mit den Medis gut, darauf hin wir nach Schaffhausen fuhren, denn wir wollten uns ja auch die Rheinfälle ansehen. Oh Mann die sind beeindruckend, so was schönes.

Sie Sonne kam dann nach den Fotos raus, ist ja eh typisch.

In Schaffhausen haben wir dann eine Pizza geschnappelt und uns Schweizer Schoki für zu Hause gekauft. Schön langsam sind wir dann wieder nach Dettingen gefahren und haben uns zu den Wollsüchtlern gesetzt und es ging das geschnattere los, natürlich musste ich gleich stöbern gehen welche Schätze die Mädels so eingepackt haben. Leider oder Gott sei Dank hab ich auch einiges für mich gefunden, jipiie Auch hab ich wieder alte Bekannte getroffen und mich sehr gefreut sie wieder zu sehen

Samstag nach dem Frühstück kam dann Spinning Martha, auf sie haben schon viele gewartet. Mein Vorsatz nur 10 Stränge zu nehmen, wurde nicht eingehalten ich adoptierte 12 Stränglein. Gegen Mittag bin ich dann mit meiner kleinen nach Konstanz zum Sea-Life, na ja so toll war es nicht, aber ich kann es nun von meiner Liste abhaken.

Schnucki (also meine kleine) ging nach dem Mittagessen gleich ins Bett und schlief fast bis zum Sonntag durch.

Sonntag, nach dem Frühstück gings dann wieder zurück. Wir waren noch in Wattens beim Swarovski

Zwei Stunden zu früh sind wir dann am Flughafen Innsbruck angekommen. Mein halbes Auto musste ich wieder hergeben, ich hätt es so gerne mitgenommen, denn bis auf das Kurven fahren (da legen sich diese Autos gerne auf den Rücken und verhalten sich still,denn es könnte ja ein Elch kommen, smile) ist es super, aber das hab ich ja schon geschrieben.

Der Heimflug war mit einem Rübenbomber, welch Glück das man die Fenster im Flugzeug net öffnen kann, sonst hätten wir statt Knabberzeugs Dünger zum Streuen bekommen.

Mein Männle überraschte mich dann in Schwechat mit meinem Cabrio, jep ich habe wieder 4 Räder drauf, denn er war den ganzen Winter nur ein Dreibein.

Fazit; schön wars, zu kurz wie immer, Wolle bis zum Abwingen, leider meine kleine krank und eine Freundschaft ist in Brüche gegangen. Und mir wurde zu viel im Hotel verrechnet, da bin ich aber erst heute drauf gekommen, nun warte ich auf den Rückruf, damit das geklärt werden kann

Bis auf meinen grossen sind nun alle krank, daher hab ich gleich in der Früh Medizin kaufen müssen unter anderen Neocitran (das Wundermittel), damit wir wieder gesund werden.Meine Wollschätze kann ich erst zeigen wenn mein Päckle von Dettingen bei mir angelangt ist, also geduld

Ich freu mich nun auf den July, denn da werd ich Resi wieder sehen

 

 

Advertisements
 

One Response to “Bodensee 2011”

  1. Sabine Says:

    He Beatrix,
    das klingt ja toll bis auf ein paar „Kleinigkeiten“. Ich hoffe, du hast es trotzdem sehr genossen. Bin schon gespannt auf deine Schätze.
    lg Sabine


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s